Information für Klienten

Grundsätzliches:

Ich bin Mitglied des SVLT, Schweizerischer Berufsverband der diplomierten Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten und arbeite gemäss den berufsethischen Grundsätzen des SVLT’s. Ich arbeite partnerschaftlich, achte und fördere die Autonomie des Lernenden und unterstelle mich der Schweigepflicht.

In einem Abklärungsgespräch werden die Erwartungen des Lernenden und der Eltern besprochen und gemeinsame Zielsetzungen vereinbart. Diese werden nach fünf bis sechs Therapie-/Coachingstunden in einer Standortbestimmung mit den Beteiligten reflektiert und können dabei bestätigt, verändert und/oder neu abgemacht werden.

Einzelheiten zur Lerntherapie/zum Lerncoaching:

Die Lerntherapie-/Lerncoachingstunden finden in der Regel einmal pro Woche statt und dauern 60 Min. In Ausnahmefällen wird die Lerntherapiestunde auf 45 Min. reduziert.

Kann der vereinbarte Sitzungstermin nicht eingehalten werden, bitte ich um Benachrichtigung mindestens 24 Stunden vor dem Termin, da ich die Sitzung ansonsten in Rechnung stelle.

Neben weiteren Elterngesprächen können sich, je nach Problemstellung, auch Gespräche mit der zuständigen Lehrperson sowie weiteren Beteiligten als nötig erweisen. Diese führe ich nur mit dem Einverständnis des Lernenden und dessen Eltern durch.

Nach Beendigung oder Abbruch der Therapie wird ein Abschlussgespräch mit den Beteiligten durchgeführt.

Das Abklärungsgespräch ist für Sie kostenlos, wenn Sie sich für eine Lerntherapie oder ein Lerncoaching entscheiden. Sollten Sie sich für eine andere Lösung entscheiden, werde ich dieses Gespräch verrechnen.

Für den Ansatz einer Lerntherapiestunde richte ich mich nach den Richtlinien des SVLT. Standort-/Abschlussgespräche mit Eltern und/oder weiteren Beteiligten, telefonische Standort- ober Beratungsgespräche, Mailverkehr sowie Aktenstudium, Verfassen von Berichten verrechne ich ebenfalls nach diesem Ansatz. Dieser beträgt zurzeit Fr. 120.—/60 Min.

Ich freue mich, Sie begleiten zu dürfen und danke für Ihr Vertrauen.